Refugio Patan
Refugio Patan

Punto, * 19/03/2013

29.12.2016

 

Punto muss von Menschen misshandelt worden sein, schreibt uns Birgit.

Der hübsche Rüde ist nun einige Zeit im Refugio und hat schon ein wenig Vertrauen zu Birgit gefasst, doch er weicht Menschen immer noch aus und beäugt sie unsicher aus der Entfernung.

Das Rudel in dem er lebt hilft ihm ungemein seine Ängste und Unsicherheiten zu verlieren. Die anderen Hunde zeigen ihm, dass er keine Angst mehr haben muss. Doch bis Punto seine schlimmen Erlebnisse aus der Vergangenheit abgelegt hat, wird noch ein wenig dauern. Es würde ihm sehr helfen in einer Familie zu leben, die angsthunderfahren ist und ihm die Zeit und Liebe gibt, die er braucht, um ein fröhlicher und verschmuster Hund zu werden.

 

In seiner Familie sollte ein souveräner Ersthund oder ein souveränes Rudel leben, an dem Punto sich orientieren kann. Wenn Sie diese Familie sind, kontaktieren Sie uns bitte über unsere Selbstauskunft.

 

Unsere Hunde sind bei der Ausreise gechipt, geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

 

Notfelle

Wallace

Sie interessieren sich für einen unsere Hunde?
Bitte füllen Sie zunächst unsere
Selbstauskunft aus.

Wir empfehlen

Hunde in Deutschland

Aylor
Isco
Aris
Marla
Pancho
Hazel
Rocky
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Refugio Patan